Free delivery on all orders - 25% off your first order
Menu Close menu

Armin, zweifacher Unternehmensgründer

zurück

Armin G, 47 Jahre

Wichtige Erfolgsfaktoren für einen Unternehmer sind das häufige und manchmal intensive Zugehen auf Menschen,  ein schnelles Arbeitstempo sowie Auffassungsgabe und vor allem die Fähigkeit, unter Druck und Stress arbeiten zu können. Ich habe bereits zwei Unternehmen gegründet und weiss, wie wichtig es ist, Probleme von Kunden sowie Mitarbeitern schnell zu erfassen und nach einem Lösungsweg zu suchen – oder vorauszuplanen, welche Schritte zum Wachstum nötig sind Ein vernetztes Denken ist unabdingbar, denn die Aufgaben in den Unternehmen sind vielfältig wie das Leben selbst.

Privat geht es bei mir ähnlich hektisch zu und her. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und einen Sohn. Beide Kinder sind in Sportvereinen und spielen ein Instrument. Unsere Freizeit ist geprägt von vielen Terminen, Veranstaltungen und Besuchen von Freunden.

Ich schätze und liebe die Vielfältigkeit, Kreativität und Abwechslung in meinem Leben und in meinem Beruf. Doch der Dauerstress hat auch seine negativen Seiten. Ich hatte acht bis zehn Lippenherpes-Ausbrüche pro Jahr. Die Ausbrüche waren mir besonders unangenehm. Nicht nur, weil sie zu einer gepflegten Erscheinung eines Unternehmers nicht passen, sondern weil das Sprechen – sozusagen meine „Haupttätigkeit“ am Tag – besonders schmerzlich war. Meetings und Präsentationen sind bei mir an der Tagesordnung, Sie können sich sicher vorstellen, wie sich das auf meinen sonst schon stressigen Alltag auswirkte!

Das erste Herpesbläschen hatte ich als Mittzwanziger. Ich vermute, dass mich meine damalige Freundin mit dem Herpes Virus angesteckt hatte. Anfänglich waren die Ausbrüche nur sporadisch. Gegen Ende meines Wirtschaftsstudiums und im Verlauf meiner ersten Unternehmensgründung kamen diese mit der Zeit gehassten Episoden aber immer häufiger und beeinträchtigten mein Leben im Alltag ganz gewaltig. Ich hatte alles versucht, um diese ungebetenen Besucher zu verbannen, nichts hatte geholfen.

Vor etwas mehr als einem Jahr entdeckte ich das lipivir®-Lippengel. Empfohlen hat es mir ein Bekannter. Anfänglich glaubte ich nicht, dass es hilft. Ich strich das Gel vorschriftsgemäss zweimal täglich auf die gefährdeten Stellen an den Lippen und wartete insgeheim auf den nächsten Ausbruch. Erstaunlicherweise kam der nicht, was für mich eine enorme Erleichterung war. Ich verwende dieses Gel nun seit einem Jahr. Seither habe ich keine Ausbrüche mehr – ausser, ich vergesse es anzuwenden. Trotz gefülltem Kalender bin ich nun entspannter, wenn ich an die nächste wichtige Verabredung oder die nächste Präsentation vor grossem Publikum denke.